stephan waldscheidt, schriftsteller

seite 1 | bücher | texte | blog | für autoren | waldscheidt | e-mail

 


Schreib den verd... Roman!
Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen


sdvr! 

über das buch

das meinen andere

inhalt

leseprobe

hörprobe

cartoons



Das könnte Ihnen auch gefallen: Das könnte Ihnen auch gefallen:



56 Artikel aus dem Blog schriftzeit.de. Über 250.000 Anschläge (das sind gut 150 Buchseiten). Überarbeitet, erweitert, noch praxisnäher.

Zu Amazon: Leseprobe oder kaufen.

Als Printausgabe mit Band 2 zusammen:



107 Artikel aus dem Blog schriftzeit.de auf 340 Seiten. Überarbeitet, erweitert, noch praxisnäher. Großformat 15,24 x 22,86 cm.

Zu Amazon: Mehr Info / versandkostenfrei bestellen

Cover Schreib den verd... Roman! (c) Uschtrin-Verlag

Inhaltsverzeichnis

»Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.«

(Georg Christoph Lichtenberg)

Vorwort: Vom Licht am Ende des Tunnels

Inhalt

Teil 1: Zum Schreiben oder Der Widerspenstigen Zähmung

Kann man Schreiben lernen? Im Ernst?

Wider die schlechten Leser oder Die Rückkehr ins Paradies

Kleine Autorentypologie: Der Journalist, der auch andere Sachen schreiben kann. Wirklich. Ihr werdet schon sehen.

Eignen Sie sich zum Schriftsteller? Testen Sie sich!

Rechtschreibung, Grammatik und der Frau Heckler ihr Tod

Habe die Lehre, gnä' Frau: Ungefähr 25 Grundregeln für den Abschied vom Stil

1. Wird dir bange, fass dich lange

2. Verbvermeidungsstrategien

3. Man soll den Satz nicht vor dem Verbe loben

4. Ach, Barkeeper, meine Leser verstehen mich nicht

5. Von Ihnen lässt das Passiv sich doch gern verwenden

Kleine Autorentypologie: Die gelangweilte Nur-Hausfrau, die endlich das 'Nur' loswerden möchte

6. Abstrakte Sprachkunst

Aber 7. Es geht noch viel konkreter, liebe Hildegard und Peter

8. Irgendwie könnten Sie praktisch immer, wirklich

9. Das mithin besonders klug gewählte perfekte Attribut

10. Hatten Sie das Plusquamperfekt stets korrekt gebraucht gehabt?

Kleine Autorentypologie: Der Fachmann, der sein Fachgebiet auch dem Laien leicht verständlich nahe bringen möchte

11. Wiederholen, wiederholen, wiederholen!

12. Wenn der Zahn der Zeit ins Fettnäpfchen tritt

13. Der monotone Stereo-Typ

14. Gekommen, gesehen, gesiegt: Das Partizip Präsens

15. Kuck mal, wer da spricht

Kleine Autorentypologie: Der Mann aus dem Volk und dem zweiten Bildungsweg

16. Einfache Sätze sind schön

17. Der Autor hat es nicht so gemeint

18. Von katathymen Traumprotokollen und hexametrisierenden Trivialepen

19. Wein, Weib und ...

20. Wortaufblähungsunsinn mit Halbflüssigmasse

Kleine Autorentypologie: Der in sich gekehrte Sensible

21. Übertreibungen sind das allerallerwichtigste

22. Stelzen wie ein Storch im Sprachsalat

23. Tell, don't show!

24. Sei direkt!

25. Alles wird gut



Teil 2: Zum Roman oder Viel Lärm um nichts

Wer ist dieser Roman überhaupt?

Von der Qualität eines Romans

Worum geht es in dem Buch nochmal? Das richtige Thema

Die Idee oder Der Einfall von Schaffhausen

Von Spürhunden und Trüffelschweinen: Die Recherche

Na, wie heißt denn der Kleine? Der perfekte Titel

Lob des kreativen Chaos': Die Struktur

Anfänge für Anfänger

Der erste Satz oder Auf ihn mit Gebrüll

Kleine Autorentypologie: Die Besserkönnerin

Die Geschichte oder Dahinter steckt immer ein alter Zopf

Sapperlot, ein Plot!

Charaktere sind auch nur Menschen

Uninteressante Figuren - So ist das Leben eben

Protagonist ist, wer trotzdem handelt

Antagonist ist, wer handelnd trotzt

Leben am Rande: Nebenfiguren

Männer ohne Eigenschaften: Die Platzhalter

Kleine Autorentypologie: Das Genie

Du musst dich entscheiden, Kleines: Spannender Plot oder unvergesslicher Charakter?

Von Göttern und Fröschen: Erzählperspektiven

Stillleben mit Buch: Harmonie statt Konflikte

Qi Gong im Liegestuhl: Ent-Spannung muss sein

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Leser: Dialoge

Für Gedankenvoyeure: Der innere Monolog

Hübsch hässlich habt Ihr's hier: Der Schauplatz

Es gibt kein Entrinnen: Der Schmelztiegel

Attraktive Sie sucht ebensolchen Ihn: Beschreibungen

Eile mit Weile: Das Tempo

Die Backstory: Eine kurze Geschichte des Bäckerhandwerks

Und die Moral von der Geschicht ist die Prämisse oder nicht

Das habe ich ja gleich kommen sehen: Andeutungen

Da fällt mir ein: Die Rückblende

Kleine Autorentypologie: Der mit der Botschaft

Die Eieruhr des Lebens hat eine breite Taille: Symbolik

Wichtig wie die Luft zum Atmen: Atmosphäre

Röcke rauf und Hosen runter: Sexszenen

So kann's nicht weitergehen: Wendepunkte

Endlich ganz oben: Der Höhepunkt

Das dicke Ende

Hochmut kommt nach dem Überarbeitungsfall

Wie Sie Ihren Roman unters Volk bringen



Teil 3: Zu den Genres oder Wie es euch gefällt

Schreib den verdammten Pop-Roman

Schreib den verdammten Kriminalroman

Kleine Autorentypologie: Die eigentlich arbeitslose Germanistikstudentin

Schreib den verdammten Science-Fiction-Roman

Schreib die verdammte Schnulze

Kleine Autorentypologie: Der Fabulierer

Schreib den verdammten Horror-Roman

Schreib den verdammten historischen Roman

Kleine Autorentypologie: Der Lehrer

Schreib den verdammten Großen Deutschen Gegenwartsroman (GDG)

Exkurs: Alternativen oder Was ihr wollt

Alternative Wege zum Buch

Alternativen zum Buch



Teil 4: Nachlese oder Ende gut, alles gut

Nachtrag eines Autors, der nicht loslassen kann

---

Lesen Sie einen Ausschnitt aus dem Text ...

... über die Gestaltung von Charakteren im Roman,

... über die Wichtigkeit von Grammatik und Rechtschreibung ...

oder sehen Sie sich einige Cartoons aus dem Buch an

---



---------------------------------


Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen

oder

Bestellzettel ausdrucken (für ihren Buchhändler)




(c) Stephan Waldscheidt 1997-2010

zum seitenfang | seite eins | impressum | e-mail