stephan waldscheidt, schriftsteller

seite 1 | bücher | texte | blog | für autoren | waldscheidt | e-mail

 


Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten
Honeyball Lektors literarische Lektionen




Bücher

Zehn Gründe

Meinungen & Rezensionen zum Buch


Taschenbuch
128 Seiten mit 3 Fotos und 24 Cartoons
9,90 Euro
ISBN 978-3-8391-3096-4
Norderstedt 2010


Im Buch blättern

Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen

oder

Bestellzettel ausdrucken (für ihren Buchhändler)


Zum Inhalt

Zwischen April 2004 und April 2006 beantwortete Dr. Honeyball Lektor im Newsletter The Tempest (autorenforum.de) regelmäßig Fragen von verunsicherten Autoren. Diese Briefe und Dr. Lektors Antworten hat der Herausgeber Stephan Waldscheidt für diesen Band gesammelt und gemeinsam mit Honeyball Lektor überarbeitet und aktualisiert sowie um weitere Schriften aus der Feder Honeyball Lektors ergänzt, unter anderem um ein Glossar, das 2008 im Titel-Magazin erschienen ist.

Aus dem Inhalt:

... Die Verschwörung der Lektoren gegen die Autoren
... Warum Lektoren nicht selber Bestseller schreiben
... Wie Sie richtig kritisieren – so, dass es wehtut
... Wie Sie als Autor einen Mäzen finden
... Mit welchen Tricks Sie jeden Schreibwettbewerb gewinnen
... Wie Sie als schlechter Autor an ein Stipendium kommen
... Die Evolution des Autors
... Warum Sie keinen Schriftsteller heiraten sollten
... Warum Sie eine Schriftstellerin heiraten sollten
... Honeyball lektoriert die Weihnachtsgeschichte
... Honeyball besucht ein Schreibseminar
... Interviews mit Honeyball
... Erfolg mit SPAM-Mails
... Autorengehacktes – Ein Kochrezept
... Des bösen Lektors Wörterbuch
... Exklusiv: Cartoons

und vieles mehr ...

Warnhinweis: Bei zarten Autorenseelen kann die Lektüre dauerhaft Schaden anrichten.

---

Meinungen & Rezensionen zum Buch

---

Einer von vielen Cartoons im Buch von Honeyball Lektor

---

Zum Autor

Dr. Honeyball Lektor (Alter unbekannt) kam mit einem Knall und begleitet von reichlich Schwefel auf die Welt. Seither ist es dem bekennenden Autorenfresser ein Anliegen, schlechte von guten Autoren zu trennen, getreu seiner Maxime 'Die guten in den Buchmarkt, die schlechten auf meinen Teller.' Seit 2006 verbüßt Lektor eine lebenslange Haftstrafe einschließlich Sicherungsverwahrung wegen Kannibalismus in Dutzenden Fällen. Leider richtet sich das Rechtssystem nach dem Gesetz und weder nach dem guten Geschmack, noch nach dem Wohl von Lesern. Eine baldige Begnadigung Lektors ist nicht zu erwarten. Aber vielleicht ja ein Ausbruch ...

---

Zum Herausgeber

Stephan Waldscheidt, geboren 1967 in Saarbrücken, leibt und lebt zwischen Schwarzwald und Rhein. Bekannt wurde er als Autor von satirischen Ratgebern wie Die Hartz-Krieger – Das finale Rettungsbuch für Deutschland und seine Arbeitslosen (2005) und Schreib den verd... Roman – Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen (2006).

Seit Honeyball Lektor im Gefängnis sitzt, schlachtet Waldscheidt dessen Schriften schamlos aus. So hat er beispielsweise für das im Anhang abgedruckte 'Des bösen Lektors Wörterbuch' 2008 den Literaturkritik-Preis des Titel-Magazins 'Neue Stimmen braucht das Land!' erhalten.


Im Buch blättern

Buch versandkostenfrei bei Amazon bestellen

oder

Bestellzettel ausdrucken (für ihren Buchhändler)



---

Das meinen andere:

---

Ein Highlight des Tempest zwischen 2004 und 2006 waren die Satiren von Honeyball Lektor. Jetzt hat sein Wärt..., sein Herausgeber Stephan Waldscheidt ein wunderbares Buch zusammengestellt: mit eben diesen Texten und zusätzlich mit ganz vielen herrlichen Cartoons und 'Des bösen Lektors Wörterbuch' - das wir ab dieser Ausgabe übrigens in gut verdaulichen Häppchen im Tempest abdrucken.

Satirisch auf den Punkt, zum Schreien komisch und dabei auch noch zum Fürchten realistisch - so kommen Honeyballs Anmerkungen zum Schrift- stellersein und zum Buchmarkt daher. Unvergleichlich sein knallhartes Lektorat der Weihnachtsgeschichte, seine Evolutionsgeschichte des Schriftstellers und natürlich auch die rundum überzeugenden 'Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten', denen ich mich vollinhalt- lich anschließen möchte.

Ein großartiger Satiriker und ein autorenliebender Gourmetlektor: Diese Mischung ist einfach großartig. Und dieses Buch ist das ideale Geschenk für jeden Autor und jeden, der es werden will. Und natürlich auch für jede Schriftstellerin, die nicht mehr länger auf einen Hei- ratsantrag warten will. Sie sollte ihn entweder selbst machen - oder dem Angebeteten dieses Buch schenken. Hauptsache, er ist nicht auch Schriftsteller. Warum? Das solltet ihr selbst nachlesen bei den 'Zehn Gründen, keinen Schriftsteller zu heiraten'.

(Besprechung im Tempest 12-1 vom 20. Januar 2010 von Gabi Neumayer; autorenforum.de)

---

'Eine Frechheit, dieses Buch! Wieder und wieder werde ich falsch zitiert. Darüber hinaus strotzt das Pamphlet nur so vor Fehlern. Ein Beispiel: Auf Seite 117 heißt es: »Dieser flache Fangzahnfisch (Anoplogaster Cornutus) wurde für das Leben in Tiefen von 5000 Metern unter dem Meeresspiegel mit ihrem ungeheuerlichen Wasserdruck dadurch vorbereitet, dass man ihn eine Weile zwischen die Seiten eines unredigierten Romanentwurfs von Frank Schätzing klemmte.« Korrekt muss es natürlich heißen: »auf das Leben ... vorbereitet«, anstatt »für das Leben ... vorbereitet.«. Ich habe diesen billigen Scherz so jedenfalls nie von mir gegeben. Und ganz astrein sind die Tiefen mit ihrem Wasserdruck wohl auch nicht, Herr Herausgeber. Sollten sich besser Herausnehmer nennen, Sie. Sie hören von meinen Anwälten, Waldscheidt. Ich bin sicher, einen Begriff werden Sie dabei besonders häufig hören: einstweilige Verfügung.'

(Dr. Honeyball Lektor)


(c) Stephan Waldscheidt 1997-2010
(c) Foto: Quinn Dombrowski, creativecommons.org

zum seitenfang | seite eins | impressum | e-mail